Schlaflos, kraftlos, gestresst – wenn der Stress-Speicher überläuft

Gesunder, regenerativer Schlaf ist für unsere Gesundheit unerläßlich.  Doch verordnet läßt er sich nicht.

Was können wir tun, um besser zu schlafen? Heute habe ich ein paar Tipps aus dem modernen Stressmanagement für Sie.

Wir kennen alle die Nächte, in denen wir kein Auge zu tun oder gefühlt keine Minute geschlafen haben. Wir fühlen uns gerädert, schlappt und unmotiviert. Wird die Schlaflosigkeit zum Dauerzustand und kultivieren wir die schlaflosen Nächte, so fehlt uns eine wichtige Tankstelle für den Tag. Der Körper tankt nicht auf, die Gedanken beruhigen sich nicht und die Emotionen bleiben negativ, zweifelnd, kritisch.

Im erholsamen und gesunden Schlaf passiert eine Art von Speichervorgang. Die Erlebnisse, Eindrücke, Gespräche und Begegnungen des Tages werden verarbeiten und ähnlich – wie ein Computer Daten auf die Festplatte schreibt  – gespeichert. Wir fühlen uns frisch und aufnahmefähig für den Tag. Die positiven Emotionen überwiegen, der Tag erwartet uns freudiger. Der Computer wird am Morgen neu gebootet.

Schlafen wir nicht gut, bleibt der Speicherprozesse aus. Der emotionale Speicher läuft über. Die Konsequenz ist: wir tun uns schwer, Entscheidungen zu treffen. Wir fühlen uns unsicher, ob wir das Richtige tun. Wir zweifeln an uns und unseren Fähigkeiten. Wir verlieren unsere Merk- und Konzentrationsfähigkeit. In dieser Phase habe ich ganz viel Zettel geschrieben, um ja nichts zu vergessen. Ich bin in Meetings gerauscht und konnte die Ordner kaum schleppen, die ich brauchte, um meine Vergesslichkeit aufzufangen. Es war kein schönes Gefühl, Unsicherheit und Nervosität waren meine ständigen Begleiter.
Gesunder und natürlicher Schlaf ist deshalb im individuellen Stressmanagement ein wichtiger, regenerativer Baustein.

Doch so einfach verordnen läßt sich regenerativer Schlaf nicht. Und es gibt aus meiner Erfahrung kein Patentrezept, kein Pflaster.

Ich möchte Sie mit diesem Betrag ermuntern, Methoden auszuprobieren und Ihnen eine kleine Auswahl anbieten. Finden Sie heraus, welche Idee oder Methode Ihnen helfen könnte.

  • Sorgen Sie für sich und fühlen Sie sich gut im Bett – weich, warm, ungestört, frisch, wohlig.
  • Lenken Sie Ihre bohrenden Gedanken mit einer Geschichte ab, die Sie reinzieht. Versinken Sie in eine andere Welt.
  • Beschäftigen Sie Ihre Gedanken mit einer mentalen Übung.
  • Schreiben Sie die Gespräche, Themen des Tages, die nicht abgeschlossen sind, auf. Geben Sie sie so ab und seien Sie sicher, sie erwarten Sie auch am nächsten Tag.
  • Klären Sie Ihr schlechtes Gewissen mit den betreffenden Personen oder fassen Sie einen Entschluss für den nächsten Tag.

Die Methoden sollen Ihnen helfen, die Gedanken, die Sie aktiv aus dem Tag begleiten, leiser zu schalten, die inneren Gespräche abzuschalten und wiederholt Situationen durchzuspielen.

Unter /Downloads biete ich Ihnen eine kostenlose Entspannungsübung an. Sie können ausprobieren, ob diese Methode Sie unterstützen kann, gesunden Schlaf zu finden.
Doch auch hier gilt das Motto ,Übung macht den Meister.‘
Viel Spaß.
Gerne unterstütze ich Sie in einem persönlichen Coaching, die richtige Methode zu finden.
Andrea Weller Gioia Di Vivere